Gemeinsamer Gedenkgottesdienst zum Jahrestag des Beginns des 2. Weltkriegs am Volkstrauertag

Am 1.September 1939 jährt sich zum 8o.Mal der Überfall deutscher Truppen auf Polen, Dieser war Auslöser des 2. Weltkriegs, der innerhalb von 6 Jahren über 60 Millionen Menschen das Leben kostete, darunter Opfer aus fast allen Karbener Familien.

In einem ungewöhnlichen Feldgottesdienst gedenken die evangelischen Gemeinden Karbens mit Unterstützung von Stadt, Geschichtsverein und Karbener Schulen am diesjährigen Volkstrauertag, dem 17. November um 11.00 Uhr der über 700 zivilen und militärischen Karbener Opfer dieses unsäglichen Krieges. Dazu sollen, ähnlich einer Veranstaltung vor vier Jahren in Nidderau, auf einem Feld oberhalb Karbens für jeden Toten ein Holzkreuz aufgestellt werden um diesem eine Stimme zu geben und uns in Erinnerung zu rufen, dass Frieden keine Selbstverständlichkeit bleibt und wir Anfängen wehren müssen. Den genauen Ort des Gedenkgottesdienstes entnehmen Sie bitte der Tagespresse.

Stephan Kuger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.